Suchformular

Gebrauchtwarenhalle am Wertstoffhof

Wir sollten die Geschwindigkeit bei der Klimawende vervielfachen. Dazu gehört auch ein nachhaltigerer Umgang mit Konsumgütern. Die Abfallwirtschaft München betreibt deshalb schon lange eine Gebrauchtwarenhalle (www.awm-muenchen.de/abfallvermeidung/halle-2.html).

Derzeitiger Zugang zur Gräfelfinger Wertstoffbörse

Die zurzeit am Wertstoffhof Gräfelfing existierende Wertstoffbörse ist schlecht auffindbar, schwer zugänglich und mutmaßlich wenig genutzt. Das Betriebskonzept könnte überarbeitet, eine Mitarbeit durch Ehrenamtliche diskutiert werden. Insbesondere Geflüchtete, die Repair-Café Bewegung, die Schrauberhütte, der Verein zur Förderung der Eigenarbeit im Würmtal und der Helferkreis Asyl könnten hierfür eingeladen werden.

Die im Bauausschuss vorgestellte Studie des Büros Ziersch zur Modernisierung und Erweiterung des Bauhofes Gräfelfing zeigt für den Neubau des Gebäudes West insgesamt zwei Geschoße nur für KFZ-Parkplätze. Es kann bezweifelt werden, dass so große Parketagen am Ortsrand wirklich erforderlich und zeitgemäß sind. Es sollte nach anderen Möglichkeiten gesucht werden, die erforderlichen Stellplätze nachzuweisen oder abzulösen. Vielleicht kann das Parkverbot auf der überbreiten Straße vor dem Bauhof aufgehoben werden. Vielleicht können einige Parkplätze auch in dem Gebäude Ost oder im Keller untergebracht werden.

Eine zeitgemäße Adressbildung des Wertstoffhofes gegenüber den Bürgern wäre eine Gebrauchtwarenhalle ggf. mit Selbsthilfewerkstatt im repräsentativen Erdgeschoss des Neubaus direkt am Eingang des Geländes. Ein Servicecenter für die Ausgabe von Leihgeschirr etc. und ggf. für die Beratung in Entsorgungsfragen könnte diese Halle ergänzen.

Die Unterbringung der Gebrauchtwarenhalle ist auch im Gebäude Ost vorstellbar, dessen Planung zurzeit begonnen wird.

Ein Missbrauch durch professionelle Altwarenhändler kann weitgehend verhindert werden, indem ein Gräfelfinger Personalausweis vorgezeigt werden muss. Das ist am Wertstoffhof bereits üblich. Darüber hinaus ist es dem Klima und der Umwelt egal, von welcher Personengruppe mit welchen Absichten die Ressourcen schonende Weiterverwendung von Altwaren betrieben wird.

19. September 2019

Verwandte Artikel