Verkehrslawine in Lochham verhindern!

Wenn die Stadt München die Schranke beim Neuaubinger Bahnhof durch eine Unterführung ersetzt, droht laut Verkehrsplanern ein Anstieg des Verkehrs auf Aubinger- und Lochhamerstraße um 80%. Das wollen wir Gräfelfinger Grüne verhindern.

Das sind aus unserer Sicht die Probleme, die mit der geplanten Unterführung entstehen:

  • Zunahme von Verkehr, Lärm und Luftbelastung entlang Aubinger Straße, Jahnplatz und Lochhamer Straße
  • Da der Tunnel nur 3,80 Meter Durchfahrthöhe haben soll, muss der Schwerlastverkehr vom und zum Sirius Businesspark ausschließlich über Lochham fahren. Das bestehende LKW-Verbot in der Aubinger Straße ist dann voraussichtlich nicht mehr zulässig.
  • Wer Straßen baut, wird Verkehr ernten. Die 30 000 neuen Bewohner in Freiham werden merken, dass man über Gräfelfing schnell nach Martinsried, Großhadern und weiter bis zur Garmischer Autobahn kommt. Staus und Behinderungen durch Dauerverkehr (z.B. beim Ein- und Ausparken vor der Bäckerei Sickinger) sind die Folge.

Auf unseren Antrag wird die Gemeinde Gräfelfing untersuchen lassen

  • ob das LKW-Verbot in der Aubinger Straße rechtlich haltbar bleibt
  • ob statt dem Bau der Unterführung nicht durch moderne Schienenverkehrs-Technik die Wartezeiten an der Schranke reduziert werden können

In Zusammenarbeit mit den Grünen in Aubing und Pasing schlagen wir außerdem vor zu untersuchen, ob eine Schließung des Bahnübergangs für Kraftfahrzeuge und die Ableitung dieses Verkehrs über eine neue Straße zum Gleisdreieck möglich ist (siehe Skizze)

Die Neuaubinger IG Verkehrsreduzierung Brunhamstraße hat die dortige Situation in einem Brief an den Münchner Stadtrat dargelegt.

Am 23.3.2021 informieren die Planer in einer öffentlichen Sitzung den Gräfelfinger Gemeinderat. Zuhören erlaubt!

Am 25.3.2021 diskutieren wir mit Ihnen, was wir gegen die Verkehrslawine tun können. Mitreden erwünscht! Zum Termin

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld